Haldenliebe

Künstlerische Fotografien von Monika Meer

Eröffnung der Ausstellung

Dienstag | 1. November 2016 | 11 Uhr bis 13 Uhr

Die Ausstellung zeigt das Ruhrgebiet von seiner schönsten Seite. Die Halden mit ihren Landmarken, stillgelegte Zechen, Kanäle und Kraftwerke, Hochöfen und Bahnhöfe werden malerisch in Szene gesetzt.

Alle Informationen zur Vernissage am 1. November 2016 finden Sie hier.

Alle Informationen zur Finissage am 14. Mai 2017 finden Sie hier.

 

Inzwischen ist die wunderbare Rede von Astrid zur Eröffnung der Ausstellung online. Astrid Petermeier ist Kunsthistorikerin und lebt in der Dortmunder Nordstadt, dort hat sie in den späten 80er Jahren eine Galerie eröffnet, um die Nordstadt mit avantgardistischer Kunst zu beglücken. Leider musste die Galerie nach einigen Jahren schließen. Doch man kann Astrid Petermeier immer noch für alle möglichen Reden und Vorträge buchen. 

Meine Kollegin Susanne Riedl-Plenio hat einen langen Artikel über die Haldenliebe-Ausstellung (und über mich) geschrieben. Auch dieser Artikel ist online. Ich fühle mich sehr geehrt, denn Susanne beschreibt mich als Künstlerin und Fotografin und tut dies in ihrem sehr poetischen Sprachstil.